StartseiteBlätterkatalogKundenstimmenReiseleiter-RückschauNews & Aktuelles
Beratung & Buchung
+43 5262 62226

ALBANIEN

Unsere Reiseleiterin Christine Zucchelli berichtet von unserer Albanien-Rundreise im Oktober 2018

Reisepremiere in ein Land, das unsere Gäste bezauberte mit wilder landschaftlicher Schönheit, wundervollen Stimmungen im herbstlichen Licht, beeindruckenden Zeugnissen einer Jahrtausende alten stolzen Vergangenheit und dem Nebeneinander von Tradition und Moderne. Aber auch berührte durch die noch sichtbaren Narben der jüngeren Geschichte und den starken Kontrast zwischen Arm und Reich.

Die entspannte Schiffsanreise brachte uns in die geschäftige Hafenstadt Durrës. Hier ist die Aufbruchstimmung, in der sich Albanien befindet, besonders deutlich. Das gilt ebenso für die pulsierende Hauptstadt Tirana, die mit ihren Parks und Alleen heiter wirkt und voller Überraschungen steckt – staunend betrachteten wir etwa die im Hinterhof des Kunstmuseums entsorgten Statuen Stalins, oder die für Enver Hoxha errichtete Pyramide am Boulevard.

Über atemberaubende Bergstraßen chauffierte uns Bernhard in hoch gelegene, mittelalterlich anmutende Städtchen mit ihren Burgfestungen. Kruja beeindruckte mit dem monumentalen Skanderbeg-Museum, Berat mit einer großartigen Ikonensammlung und weiß gekalkten, verschachtelten Häusern, die sich an den Burgfelsen schmiegen, Gjirokastra, die „Steinerne Stadt“, mit ihren wehrhaften, mit schweren Schieferplatten gedeckten Bauten.

Zeitreisen in die Antike unternahmen wir bei den zauberhaft gelegenen Ausgrabungsstätten von Apollonia und Butrint. Auch die abwechslungsreiche Panoramafahrt entlang der albanischen Riviera, wo Karstgebirge und kalkweiße Strände mit dem intensiven Blau des ionischem Meeres kontrastieren, war ein Fest fürs Auge und für unsere Fotografen. Mittags nutzten wir gerne die Gelegenheit, Spezialitäten des Landes zu kosten, darunter fangfrischen Fisch und Meeresfrüchte, köstliche Gemüsegerichte, honigsüße Nachtische, wild wachsenden Bergtee und Raki, den landestypischen Traubenschnaps.

Dass uns strahlender Sonnenschein und sommerlich-warme Temperaturen bis zum Abschied aus Albanien begleiteten und wir allabendlich von unseren Hotels aus phantastische Sonnenuntergänge im Meer betrachten konnten, erhöhte noch den Reisegenuss. Ebenso die herzliche Gastfreundschaft, die es allen sehr leicht machte, sich im Land völlig sicher zu fühlen. Eine rundum gelungene Reisepremiere in eine wunderschöne Region - unsere Gäste waren begeistert.

zurück